Springe zum Inhalt

Klettern Schwierigkeitsgrade

Schwierigkeitsskala

Während es bei den meisten Spielformen des Kletterns nur eine Bewertungsskala gibt, hat sich beim Freiklettern eine Vielzahl an Bewertungssystemen entwickelt, die teilweise auch verschiedene Schwerpunkte bei den Einflussfaktoren stellen. Die häufigsten dieser Skalen sind nur regional von Bedeutung, nur drei bzw. vier sind überregional gebräuchlich und dienen damit auch als Referenz zur „Umrechnung“ der anderen Skalen. Die überregional gebräuchlichen Bewertungsskalen sind die französische Skala, die UIAA-Skala, teilweise auch die amerikanische Skala sowie beim Bouldern die Fontainebleau- oder kurz Fb-Skala.

Im westdeutschen Raum wird im Allgemeinen die UIAA-Skala benutzt, wobei in Klettergebieten, die häufig von Kletterern aus anderen Nationen besucht werden, die französischen Bewertungen teilweise parallel verwendet werden. Ebenso ist die Grenze, wo die französische Skala Anwendung findet, nach Süden und Westen fließend.

Eine Ausnahmestellung in Deutschland hat die in der Sächsischen Schweiz bereits vor dem Zweiten Weltkrieg gebräuchliche sächsische Skala, die sich durch die Teilung Deutschlands zuerst unbeeinflusst von den anderen Skalen weiterentwickelt hat. Ab Ende der 1970er Jahre sind die oberen Schwierigkeitsgrade stark an die UIAA-Skala angelehnt worden. Sie wird auch in anderen ostdeutschen Klettergebieten benutzt, so etwa im Zittauer Gebirge. Aus historischen Gründen wird sie auch an den Sandsteinfelsen im Norden Tschechiens verwendet (Böhmische Schweiz, Lausitzer Gebirge, Český ráj). Dort wird sie heute als JPK-Skala (Jednotná pískovcová klasifikace) bezeichnet.

Die Umrechnung der verschiedenen Bewertungsskalen ist nicht linear, daher geschieht dies meist mit Hilfe von Tabellen.

Vergleich verschiedener Routenbewertungssysteme
Sierra
(USA)
British
(UK)
Tech/Adj
Franzö-
sisch
UIAA
(Mittel-
europa)
Austra-
lien
Sächsisch
(Sachsen/
Nordböhmen*)
Skandi-
navien
Brasi-
lien
Fb-
Skala
5.211IIsup
5.32211IIII
5.43312IIIIIsup2
5.54aVD44IVIII3
5.6S5a5-13V5−IIIsup
5.74bHS514VI5IV4a
4c5b5+15
5.8VS6-16VIIa5+IVsup
5.95aHVS5c617VIIbV4b
5.10aE16a6+18VIIc6−Vsup
5.10b5b6a+7-19VIIIaVI
5.10cE26b720VIIIb6
5.10d5c6b+7+21VIIIcVIsup4c
5.11aE36c7+/8−226+VIIa5a
5.11b6c+8−23IXa
5.11c6aE47a824IXb7−VIIb5b
5.11d7a+8+25IXc7VIIc5c
5.12aE57b8+/9−267+VIIIa6a
5.12b6b7b+9−Xa8−VIIIb6b
5.12cE67c927Xb8VIIIc6c
5.12d6c7c+9+28Xc8+IXa7a
5.13aE78a9+/10−299−IXb7a+
5.13b9IXc7b
5.13c7a8a+10−30XIa9+Xa7b+
7c
5.13dE88b1031XIb10−Xb7c+
5.14a8b+10+32XIc **10Xc8a
5.14b7b8c10+/11−3310+XIa8a+
5.14cE98c+11−3411−8b
5.14d7c9a1135118b+
8c
5.15a9a+11/11+11+8c+
9a+/9b11+
5.15b9b
9b+
Sierra
(USA)
British
(UK)
Tech/Adj
Franzö-
sisch
UIAA
(Mittel-
europa)
Austra-
lien
Sächsisch
(Sachsen/
Nordböhmen*)
Skandi-
navien
Brasi-
lien
Fb-
Skala
Zur Werkzeugleiste springen